Dr.Univ.Chieti Peter Brunn-Schulte-Wissing
Testosteron bei der Frau
Pagina in fase di costruzione
Pagina in fase di costruzione
Home
Home
Physiologische Bedeutung von Testosteron
Zuviel Testosteron bei der Frau
Testosteron (Saliva)

Bildungsort des Testosterons ist bei der Frau hauptsächlich der Eierstock (Ovar). Neben dem Einfluss von Testosteron (Androgen) auf die Libido und die Psyche spielen die Androgene eine wichtige Rolle für das Kollagen der Haut.
Ein niedriger Testosteronspiegel kann auf eine reduzierte Androgensynthese des Ovars (Testosteron) bzw. der Nebennierenrinde (DHEA) hinweisen. Testosteron und Androstendion sind die wichtigsten androgenen Verbindungen im weiblichen Organismus. Testosteron ist ein wichtiger Antagonist der Steroidhormone Cortisol und Östradiol.

Mögliche Folgen niedriger Testosteronspiegel
• Leistungsschwäche
• Libidoverlust
• Dermatologische Stärungen
• Haarausfall
• Osteoporose

Bedeutung niedriger Testosteronspiegel für das Körpergewicht
• reduzierte Lipolyse
• Verstärkung der Cortisolwirkung
• erhöhte Neigung zum Übergewicht
Die synergistische Wirkung von Testosteron, (Nor-)Adrenalin und HGH (STH) ist wichtig für die abdominelle Lipolyse.

Zusammenhang von Sport und Testosteronspiegel:
Sport kann zu einem Anstieg der Hormonspiegel von Testosteron und Wachstums- hormonen führen, wenn er richtig betrieben wird. Täglich 20 – 40 Minuten Bewegung halten nicht nur Muskeln und Gelenke in Schuss, sondern sind gleichzeitig auch eine milde Hormontherapie. Durch Abbau von ca. 5 kg Fett (Umbau in Muskelmasse) kann sich der Testosteronwert um bis zu 30 % erhöhen.

Bedeutung von Testosteron für den Körper und das Körpergewicht:
• ausgleichende Wirkung auf den Muskel-Fettstoffwechsel
• keine verstärkte Neigung zur Gewichtszunahme durch Fettsynthese.
• Positive Wirkung auf Haarwuchs, Muskulatur und Dynamik.




Zuviel Testosteron beim Mann